AUSLOBER   Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt
BRUTTO-GRUNDFLÄCHE (BGF)   9.500 m2
STATUS   Wettbewerb  //  4. Preis

mit Franz Reschke Landschaftsarchitektur

Der neue „Lincoln-Campus“ umfasst eine Grundschule, eine 2-Feld-Sporthalle und eine KITA. Zusammen mit dem Quartierspark bilden die neuen Bildungsbauten das ‚urbane‘ Herzstück der städtebaulichen Entwicklung der Lincoln-Siedlung. Durch die maßstabsübergreifende Einbeziehung des charakteristischen landschaftlichen Kontextes und die Stärkung der städtischen Räume und Situationen entsteht ein lebendig-nachbarschaftliches  Lincoln-Quartier. Das Volumen der Grundschule markiert das Entrée zum Lincoln-Quartier an der Heidelberger Straße. Als schmaler Antritt vis-á-vis der Straßenbahnhaltestelle beginnend, weitet sich der Platz zum Park hin großzügig auf.  Die Bewegung über den sanft zum Park abfallende Platz wird durch eine lange Bankreihe  begleitet. Eine Treppe gleicht den entstehenden Höhenversatz an der Nordseite des Platzes aus und schafft für den dort vorgesehenen Einzelhandel / Gastronomie eine niveaugleiche Zugangssituation und eine exponierte Terrasse. An der südlichen Platzseite leitet eine Gräserpflanzung mit einer einfassenden Sitzmauer zum Eingang des Lincoln-Campus.  Die gegenüber der nördlichen Platzbebauung leicht zurück springende Schule lässt einen offene Platzmitte am Rande des Parks entstehen.