AUSLOBER   Stadt Kassel
BRUTTO-GRUNDFLÄCHE (BGF)   2.700 m2
STATUS   Wettbewerb  //  3. Preis

Die neue 3-Feld Sporthalle des Kasseler Sportzentrums positioniert sich in der nordwestlichen Ecke des Planungsgebiets und bildet dort ein vermittelndes Element zwischen der bestehenden Großsporthalle und dem Auepark. Von der geschützten Parklandschaft des Aueparks aus gut sichtbar, wird die Sporthalle mit ihrer markanten Erscheinung zum sichtbaren Teil des umliegenden Parkensembles. Das Gebäude orientiert sich an den Fluchten der bestehenden Großsporthalle. Zwischen den vis-a-vis gelegenen Eingängen der beiden Gebäude wird ein neuer, gemeinsamer Vorplatz entwickelt. Dort befindet sich auch der Haupteingang für Sportler und Besucher. Zudem wird im Norden ein separater Eingang für die Verwaltung angeboten. Über dem Sockel aus robusten Beton-Fertigteilen, bildet eine 3-Dimensional geformte Metallstruktur die unverwechselbare Erscheinung der neuen TASK-Sporthalle. Zum Auepark hin orientieren sich nur wenige, ausgesuchte Öffnungen, so dass in den Abendstunden eine Störung des Parks durch Lichtverschmutzung vermieden wird. Alle Funktionsbereiche sind ebenerdig organisiert und barrierefrei zu erreichen. Im Süden wird ein neues Sportfeld aufgezogen. Entlang der neuen Sporthalle dient eine Reihe von Sitzstufen als Spielfeldbegrenzung. Nach Osten hin verbleibt ein Puffer zum Auepark, der eine Reservefläche für weitere Außenspielfelder bildet.